Kartoffelfasern

FiberBind ist ein natürliches vielseitig einsetzbares Faserprodukt aus dänischen Kartoffeln mit exzellenten Bindeeigenschaften. Bei der Produktion werden die Wände der Zellen einer Kartoffel, in denen sich die Stärke befindet, separiert und anschließend schonend gereinigt und getrocknet.

FiberBind kann als Faser deklariert werden, ist Allergen sowie GVO-frei und eignet sich für vegetarische bzw. vegane Produkte.

KMC Produkte

FiberBind bindet ca. das 10- bis 12-fache des Eigengewichts an Wasser. Das Produkt hält das eingebundene Wasser bei Raumtemperatur und beim Gefrieren, sowie bei hoher Scherung und Erhitzung. FiberBind eignet sich auch für das Binden von Fetten und Ölen mit bis zum 4-fachen des Eigengewichtes. FiberBind gibt es in 2 verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Schüttgewicht, darüber lassen sich die Bindeeigenschaften den Bedarfen anpassen.

Industriell hergestellte Nahrungsmittel benötigen den richtigen Wassergehalt zur Frischhaltung. Mit FiberBind lässt sich die Ausbeute erhöhen, der Wasserabsatz vermindern, der Ausbratverlust – vor allem bei langer Erhitzung – reduzieren und die Herstellkosten senken. FiberBind eignet sich besonders für Fleischwaren wie Hackfleischzubereitungen oder Kochwurst. In Backwaren kann ein ähnlicher Effekt wie mit Kartoffelflocken – bei deutlich reduzierter Einsatzmenge – erzielt werden. In tomatenbasierenden Produkten lässt sich die Pulpigkeit mit FiberBind steigern. Das Produkt wird gerne auch für die Stabilisierung von würzigen Füllungen verwendet.

Als Kartoffelfaser ist FiberBind ein Produkt mit komplexer Zusammensetzung von löslichen und unlöslichen Fasern. FiberBind ist sehr gut mit anderen KMC Stärken zu kombinieren und wirkt dann zum Beispiel bei Fleischapplikationen ähnlich wie Phosphate.